SOFTWARE
BEKANNTE PROBLEME
GELÖSTE PROBLEME
AKTUELLES
DOWNLOADS

 

  LINKS KONTAKT LOGIN

Systembeschreibung
Das Problem
  • aufwendige Verwaltung von vielen räumlich verteilten und kleinen Poltern unterschiedlicher Waldeigentümer
  • mangelnde Aktualität und Übersicht über Stand der Holzbereitstellung und -abfuhr
  • zeitintensive Polterzustandserfassung und aufwendige Kommunikation zwischen den Akteuren
  • hoher Aufwand für Transporteur-Einweisung
 
Die Lösung
Der Förster erfasst beim Rundholzlager mittel eines GPS-Handys oder eines PDA mit GPS und der installierten PolxessPDA-Applikation. Die Geräte fügen zusätzlich die Koordinaten hinzu. Der Förster kann nun diese Informationen an einen zentralen Server senden.
Rohholzlager werden mittels GPS-Handy oder GPS-fähigen PDA's mit installierter PolxessPDA-Applikation erfasst ...

Diese Meldung löst innert Sekunden eine SMS-Rückmeldung mit der neu erstellten Polternummer aus, welche der Förster auf das Rundholzlager aufsprüht. Der Förster kann auch seine eigene Los-Nr. auf das Rundholzlager sprühen. Zur eindeutigen Identifizierung bleibt jedoch die Polter-Nr. im System. Die Polterdaten sind nun von allen berechtigten Nutzern abrufbar. Sie lassen sich beliebig sortieren, benutzergerecht zusammenstellen und auf der elektronischen Landkarte mit zusätzlichen Informationen zur Befahrbarkeit der Waldstrassen darstellen und ausdrucken.

... und über Internet (Fotos: Dieter Seeger) ...

... oder der PolxessOffice-Appkilation verwaltet.

Neben Förster und Koordinationsstelle sind auch Transporteure an das System angebunden. Mit einer entsprechenden Vertragsnummer, einem Passwort und einer Zugangs-ID können sie via Internet oder am PC mit der PolxessOfficen-Applikation nachschauen, wo wieviel Holz zur Abfuhr bereit liegt. Diese Lagerübersicht ermöglicht wichtige Optimierungen bei der Vermarktung und bei der Abfuhr des Holzes. Nach der Abfuhr aktualisiert der Transporteur mittels eines SMS, gesendet von einem normalen GSM-Handy oder eines PDA's mit installierter PolxessPDA-Software, die Restmenge des Holzlagers. Alternativ können sämtliche Daten selbstverständlich auch über den Internetzugang oder die PolxessOffice Software gepflegt werden.Neben der aktuelle Menge ist auch die Ursprungsmenge des Holzlagers ersichtlich.

Die Vorteile dieses Systems sind offensichtlich: Die Kosten sind gering, die Handhabung ist sehr einfach und die Holz-Lagerhaltung ist immer aktuell. Aufwändige Kontrollen und Nachführungen vor Ort erübrigen sich. Und der Förster muss nicht mit jedem Transporteur in den Wald, um ihm zu zeigen, wo das bestellte Holz bereit liegt.

Akteure und Informationsflüsse im Überblick inkl. Erweiterungsmöglichkeiten
(rot eingezeichnet)
IMPRESSUM